Wozu dienen Inkontinenzprodukte?

inkontinenzprodukteEs gibt heute zahlreiche Inkontinenzprodukte auf dem Markt, die dabei helfen sollen, den Betroffenen das Leben so weit wie möglich zu erleichtern. Inkontinenz ist ein heikles Thema, kaum ein Patient spricht gern offen über seine Probleme. Betroffene möchten ihre Unfähigkeit, selbst den Harnabgang zu steuern, gerne vor anderen Menschen geheimhalten, was jedoch in der Praxis ohne die richtigen Inkontinenzprodukte kaum möglich ist.

Das hat oftmals einen sozialen Rückzug und viele Einschränkungen zur Folge. Daher ist es wichtig, mit einem Arzt über die Inkontinenz Probleme zu sprechen. Dieser kann nicht nur die richtigen Therapiemaßnahmen einleiten, sondern auch die passenden Hilfsmittel bei Inkontinenz empfehlen.

 

Welche Inkontinenzprodukte gibt es?

Saugende Inkontinenzprodukte

Die saugenden Inkontinenzprodukte spielen im Alltag eine wichtige Rolle. Gemeint sind damit alle Produkte, die Urin aufsaugen und Gerüche fernhalten können. Dazu gehören zum Beispiel Windel-Slips, Pants, Vorlagen und Einlagen sowie auch Krankenunterlagen, die zum Schutz auf das Bett gelegt werden. Es gibt vor allem die Windel-Slips, Einlagen und Pants in vielen verschiedenen Ausführungen. Entscheidend sind die richtige Passform, eine möglichst hohe Sicherheit und, dass die Saugstärke den Bedürfnissen des Patienten angepasst wird. Ebenso sollten die saugenden Alltagshilfen bequem und unkompliziert zu handhaben sein und den Patienten bei Bedarf einen möglichst selbstständigen Umgang mit dem Produkt ermöglichen.

 

Ableitende Inkontinenzprodukte

In einigen Fällen genügt es nicht mehr, saugende Inkontinenzprodukte zu verwenden. Dies kann mit einer Immobilität des Patienten oder auch mit einer verstärkten Restharnbildung zusammenhängen. In solchen Fällen wird oftmals auf ableitende Hilfsmittel zurückgegriffen. Dazu gehören vor allem verschiedene Formen von Kathetern. Diese werden mittels eines dünnen Schlauchs in die Blase eingeführt und leiten so den Urin ab, der meist in einem Urinbeutel aufgefangen und dieser dann regelmäßig entleert wird.

 

Sonstige Inkontinenzprodukte

Neben den saugenden und ableitenden Alltagshilfen gibt es noch eine Vielzahl weiterer Hilfsmittel. Unter anderem können Patienten auf Vaginaltampons, Plugs oder Pessare zurückgreifen, die allesamt in die Scheide oder in die Harnröhre eingeführt werden und das Abfließen von Urin verhindern. Des Weiteren gehören aber auch Hilfsmittel zu den Inkontinenzprodukten, die zur Therapie verwendet werden, wie etwa Vaginalkonen oder Geräte zur elektrischen Stimulation der Muskeln des Beckenbodens.1

 

 

Hinweis:

Dieser Artikel ersetzt keine ärztliche Beratung. Mehr über mögliche Hilfsmittel bei Inkontinenz kann Ihnen auch Ihr behandelnder Arzt oder Apotheker berichten.

 


1 http://www.selbsthilfeverband-inkontinenz.org/svi_suite/svisuite/hilfsmittel-sonstige.php