Was ist die richtige Kleidung bei Harninkontinenz?

richtige kleidung bei harninkontinenzDie richtige Kleidung bei Harninkontinenz ist für viele Betroffene wichtig. Zum einen muss die Kleidung praktisch sein, damit bei Bedarf schnell die Toilette aufgesucht werden kann, zum anderen möchte sich der Betroffene aber in der Kleidung trotz seiner Inkontinenz wohlfühlen. Viele Patienten möchten nicht, dass ihre Inkontinenz für jedermann sichtbar ist. Vor allem, wenn Einlagen oder Pantys getragen werden müssen, kann dies oft dazu führen, dass bei engeren Hosen auch äußerlich Ausbuchtungen zu sehen sind, was schnell zu Scham und Unwohlsein führen kann. Daher empfiehlt sich für die richtige Kleidung bei Harninkontinenz, weitere Hosen oder Röcke zu tragen, die die Einlagen nicht nach außen sichtbar machen. Es gibt inzwischen auch zahlreiche Hilfsmittel, die so geformt sind, dass sie für Außenstehende kaum zu erkennen sind.

 

Was ist die richtige Kleidung bei Harninkontinenz?

Besonders wichtig bei der richtigen Kleidung bei Inkontinenz ist, dass sie praktisch und leicht zu öffnen ist. Komplizierte Verschlüsse, mehrere Knöpfe oder Gürtel, die erst geöffnet werden müssen, können den Toilettengang erschweren. Oftmals bringt eine solche Zeitverzögerung mit sich, dass die Toilette nicht mehr pünktlich aufgesucht werden kann, sodass es zu unerwünschtem Harnverlust kommt.

Empfehlenswert sind also Hosen mit Gummizug oder mit nur einem Knopf. Zudem sollten die Hosen vor allem bei der Drang- und Belastungsinkontinenz nicht zu eng sein, damit nicht zusätzlich Druck auf den Bauchraum ausgeübt wird. Sitzt die Hose zu eng, kann es ohne die richtige Kleidung bei Harninkontinenz bei jedem Hinsetzen zu Harnverlust kommen.

 

Gerüche fernhalten mit der richtigen Kleidung bei Harninkontinenz

Patienten ist es bei Harninkontinenz wichtig, durch die richtige Kleidung auch Gerüche fernzuhalten. Gerüche spielen beim Thema Harninkontinenz eine sehr wichtige Rolle. Betroffene schämen sich und ziehen sich sogar aus dem gesellschaftlichen Leben zurück, weil sie befürchten, dass der ungewollte Harnverlust nicht nur sichtbar ist, sondern auch einen unangenehmen Geruch verbreitet.

Durch die richtigen saugenden Hilfsmittel ist das jedoch nicht mehr notwendig. Windel-Slips und andere Funktionswäsche absorbieren Gerüche und sind zudem sehr saugfähig, sodass der Patient keine Sorge haben muss, dass etwas daneben geht. Welche Funktionswäsche für den individuellen Bedarf am besten geeignet und die richtige Kleidung bei Harninkontinenz ist, sollte mit dem Arzt oder dem Pflegepersonal abgesprochen werden.1

 

 

Hinweis:

Dieser Artikel ersetzt keine ärztliche Beratung. Machen Sie sich Gedanken über die richtige Kleidung bei Inkontinenz, sollten Sie hierzu Ihren Arzt befragen. Dieser kann Ihnen zusätzliche Tipps geben.

 

 


1http://www.selbsthilfeverband-inkontinenz.org/svi_suite/svisuite/windeln.php