Was tun bei Inkontinenz?

was tun bei inkontinenzEs gibt vieles, was der Patient selbst bei Inkontinenz tun kann, um den Heilungsprozess zu unterstützen. Viele Betroffene trainieren sich Verhaltensweisen an, die eher ungünstig sind – sie trinken weniger, um seltener Urinieren zu müssen, sie achten nicht auf ihre Ernährung oder sie wählen ungünstige Kleidung. Daher ist es wichtig, sich über diese Aspekte mit dem Arzt zu besprechen, denn nur dieser kann Hinweise geben, was man bei Inkontinenz genau tun sollte.

 

 

 

Was tun bei Inkontinenz: Richtiges Trinken

Das Trinken nimmt bei Patienten mit Inkontinenz oft einen anderen Stellenwert ein. Oftmals reduzieren die Betroffenen die Trinkmenge so weit wie möglich, um weniger urinieren zu müssen. Das ist jedoch der falsche Weg, denn so kann die Blase noch weiter gereizt werden und es kommt leichter zu Harnwegsinfekten und Hautirritationen. Der gesammelte Urin konzentriert die Abfallstoffe, was sogar zu Schmerzen und Brennen beim Urinieren führen kann.

Was der Patient bei Inkontinenz tun kann ist, sich die richtigen Trinkgewohnheiten anzueignen. Das bedeutet zum Beispiel, besonders viel über den Tag und weniger am Abend zu trinken. Außerdem sollte auf harntreibende Getränke wie Alkohol, Kaffee, schwarzer Tee oder Cola verzichtet werden.

 

Was tun bei Inkontinenz: Die richtige Ernährung

Vielleicht ist auf den ersten Blick nicht ganz schlüssig, was Ernährung mit Inkontinenz zu tun hat, doch der Einfluss ist nicht zu verharmlosen. Da Übergewicht einer der Risikofaktoren ist, kann die richtige Ernährung dazu beitragen, die Inkontinenz zu lindern. Was man bei Inkontinenz noch tun sollte, ist auf eine möglichst ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung zu achten. Die falsche Nahrung kann beispielsweise zu Verstopfung führen. Ständiges Pressen auf der Toilette beansprucht den Beckenboden stark, was letztlich Auswirkungen auf den Blasenschließmuskel haben kann.

 

Was tun bei Inkontinenz: Die richtige Kleidung

Die Auswahl der Kleidung ist bei Inkontinenz ein wichtiges Thema. Damit sich die Betroffenen wohler fühlen, empfiehlt sich in der Regel etwas weitere Kleidung, damit Hilfsmittel besser kaschiert werden können. Hinzu kommt, dass darauf geachtet werden sollte, dass vor allem die Hose leicht zu öffnen ist, wenn es mal schnell zur Toilette gehen muss. Zu enge Hosen erhöhen außerdem den Druck auf die Blase, was die Inkontinenz noch verschlimmern kann.

Was man noch bei Inkontinenz tun kann, ist darauf zu achten, dass die Kleidung ausreichend warm hält. Große Temperaturunterschiede sollten durch die passende Kleidung ausgeglichen werden, damit nicht durch plötzliche Kälte oder Hitze Harndrang ausgelöst wird.1, 2

 

 

Hinweis:
Dieser Artikel ersetzt keine ärztliche Beratung. Leiden Sie an Harninkontinenz, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen und sich vom Fachmann beraten lassen.

 

1 http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=35078

2 http://www.altenpflegeschueler.de/krankheiten/Inkontinenz1.php