Unbeschwert leben mit Harninkontinenz – Das ist möglich!

leben mit inkontinenzEin unbeschwertes Leben mit Harninkontinenz erscheint vielleicht auf den ersten Blick nur noch sehr eingeschränkt möglich zu sein. Betroffene schämen sich sehr, können kaum über ihre Beschwerden sprechen und der Gang zum Arzt fällt auch nicht gerade einfach. Doch hat man das Leiden einmal akzeptiert und sich überwunden, einen Mediziner aufzusuchen, ist es durchaus möglich, mit Harninkontinenz problemlos und beschwingt auszukommen. Dafür gibt es heute zahlreiche kleine Hilfsmittel, die das Leben mit Harninkontinenz erleichtern können.

 

 

Hilfsmittel für ein Leben mit Harninkontinenz

1. Saugfähige, geruchsabsorbierende Einlagen

Slipeinlagen, die Dank spezieller Chemikalien extrem saugfähig und geruchsabsorbierend sind, werden von vielen Frauen genutzt. Sie lassen sich unkompliziert in der Hose anbringen und fangen kleinere Mengen an Urin problemlos auf.

2. Einweg-Slips/ Inkontinenz Slips

Inkontinenz-Slips gibt es schon relativ lange, sie orientieren sich von der Funktionsweise her deutlich an klassischen Windeln. Einweg-Slips dagegen werden wie normale Unterwäsche gebraucht und werden am Ende des Tages einfach entsorgt, wodurch das Leben mit Harninkontinenz wesentlich einfacher wird.

3. Katheter

Es gibt Einmalkatheter, die vom Patienten selbst regelmäßig gewechselt werden und Dauerkatheter, die jedoch nur zeitlich begrenzt eingesetzt werden sollten, da sonst das Infektionsrisiko zu hoch wird. Eine Alternative ist der suprapubische Katheter. Dabei wird der Schlauch des Katheters durch die Bauchdecke in die Harnblase gelegt, damit das Infektionsrisiko sich verringert.

4. Pessare

Ein Pessar wird in die Scheide eingeführt und stützt von hier aus die Harnröhre. Es eignet sich als vorübergehendes Hilfsmittel bei leichter Harninkontinenz.

5. Vaginaltampons

Ebenfalls ein leichteres Leben mit Harninkontinenz kann durch Vaginaltampons erreicht werden. Dieser kann bis zu 12 Stunden am Stück genutzt werden.

Tipps für ein Leben mit Harninkontinenz

  • Die richtige Hautpflege ist wichtig! Durch den ständigen Kontakt mit Urin wird die Haut im Genitalbereich auf Dauer gereizt. Daher ist es wichtig, bei der Reinigung nur milde, ph-neutrale Seifen und nur ausgewählte Cremes zu verwenden.

  • Die Toilette sollte zu Hause gut erreichbar sein und nicht erst das Heraufsteigen einer Treppe oder Ähnliches erfordern.

  • Betroffene sollten trotz Leben mit Harninkontinenz ausreichend trinken. Zu wenig Flüssigkeit kann ernste Schäden nach sich ziehen.

  • Das Leben mit Harninkontinenz ist heutzutage kein Problem mehr, jedoch plagen trotzdem viele Patienten Ängste und Scham. In diesem Fall kann der Austausch mit Betroffenen, z.B. in Selbsthilfegruppen, hilfreich sein, oder auch eine Gesprächstherapie in Betracht gezogen werden.

  • Menschen mit Harninkontinenz müssen nicht auf ein erfülltes Sexleben verzichten. In den meisten Fällen beeinträchtigt die Inkontinenz das Sexleben nicht, wenn vor und nach dem Verkehr die Toilette aufgesucht wird.1

 

Hinweis:
Dieser Artikel ersetzt keine ärztliche Beratung. Leiden Sie unter Inkontinenz und sind daher auf der Suche nach Möglichkeiten, Ihr Leben angnehmer zu gestalten, sollten Sie einen spezialisierten Arzt aufsuchen und sich beraten lassen.

 

1 http://www.apotheke-am-bruedertor-soest.apodigital.de/inkontinenz/leben-mit-inkontinenz

 

was tun bei inkontinenzBestimmte Verhaltensweisen können den Alltag mit Inkontinenz erleichtern. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Weiterlesen...

inkontinenz hilfsmittelHilfsmittel bei Inkontinenz – Welche gibt es und wie werden sie eingesetzt?

Weiterlesen...